Urlaubsgedanken - Allgäu


Da wo sich Himmel und Erde küssen,

liegt uns jeden Tag zu Füßen.

Dazwischen werden wir stehen,

der Wind wird um uns wehen,

er spricht ganz leis' sein Gedicht,

die Natur erzählt ihre Geschicht'


Berge und Täler ineinander vereint,

Seen und Flüsse ineinander fließen,

Regen und Erde aufeinander treffen,

Mensch, Tier und Natur miteinander leben.


Etwas weiter oben oder ein Stückchen tiefer,

egal wo wir sind,

was auch immer die Neugier mit sich bringt,

entdecken das Neue und das alte ganz neu,

nicht mit der Scheu,

aus dem Traum aufzuwachen,

sondern ins Hier und Jetzt zurück zu kommen.


Felder und Wiesen sind geblühmt,

Kühe und Kälber werden dort gerühmt,

einsame Orte, an denen Menschen sich treffen

und zueinander finden.


Alles ist verflochten in einem Band,

eins zu eins, Hand mit Hand,

nehmen etwas mit in unserer Erinnerung,

bringt dem alten Leben neuen Schwung.

Denn die Mentalität ist eine ganz andere,

wo ich auf all meinen Wegen wandere.


Freundlichkeit ist nicht nur Devise,

sondern ein Geschenk,

wenn ich daran denk';

versuche zu geben, was ich nicht halten brauch'

wie beim Feuer – der Rauch,

verstreut wird in die Welt,

nicht das grosse Geld,

sondern was richtig ist und vor allem das, was füreinander wichtig ist.

13.9.17 16:33, kommentieren

Werbung


Musik ist das, was in dir ist,

bis ein neues Gefühl kommt und einen neuen Ton anschlägt

Es ist wie ein Rhythmus, der dich durchzieht

ein Takt, wie beim Herzschlag,

nur sensibler, intensiver und ausdrucksstärker


Von innen nach außen und von außen nach innen,

binnen weniger Minuten verändern sich Körperhaltung und -gefühl

Zeit spielt keine Rolle,

nur der Moment zählt,

in denen Sekunden zu Augenblicken werden


Freude, Trauer und Schmerz,

alles was man fühlt in seinem Herz,

wird in einen Tanz gelegt,

der einher mit der Stimmung geht,

der Körper spricht,

starker Ausdruck im Gesicht,

ein Lied alles umgibt

und ich mich halte und in meinem Rhythmus wieg'


30.8.17 20:06, kommentieren