Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Wir setzen uns Ziele, wir setzen Zeichen.

Wir geben auf, übersehen das Wichtige.

Wir stellen Regeln auf und brechen sie.

 Wir vergeben Chancen und vermasseln es.

Wir teilen und sind trotzdem egoistisch.

Wir lieben und hassen einander.

Wir erkennen Gut und Böse und unterscheiden oft doch nicht.

Wir machen Fehler, lernen daraus oder machen sie immer wieder.

Wir schlagen neue Wege ein, bleiben stehen und kehren um.

 

Wir sind unterschiedliche Menschen und oft ählicher, als wir denken.

9.2.16 18:07, kommentieren

Werbung


Alles oder Nichts?!

Ich habe kein Geld, kein schickes Auto

und nicht ein gern gesehenes Statussymbol unserer Gesellschaft.

Wenig Zeit und im allgemeinen von allem zu wenig...

von dem was die Seele braucht.

Freude, Ehrlichkeit und Treue,

keine Verachtung, keine Missachtung, keine Schuldzuweisung.

Wir brauchen nicht viel und wollen doch alles.

So sagt man: Man reicht den kleinen Finger und sie wollen die ganze Hand.

Mit wie viel oder mit wie wenig kann man leben,

was macht letzendlich glücklich oder Hoffnung auf mehr?

Es gibt nicht nur:

gut oder schlecht,

weiß oder schwarz,

ganz oder gar nicht.

Nein! 

Doch Zufriedenheit und Bestätigung sind ein stetiges Verlangen, 

das mit den Ansprüchen und Vorraussetzungen immer mehr wächst.

Man arbeitet härter und trotzdem ernten andere deine Früchte.

Du bekommst einen kleinen Teil als Mitleids-Bonus.

Andere lachen über dich und du siehst es nicht.

 

Man kann nicht alles haben, aber Nichts hat man niemals, sonst hätte man nicht einmal sich selbst.

Der Gedanke daran, dass unsere natürlichen Grundbedürfnisse nicht gedeckt werden können, macht schon traurig und nachdenklich.

Ohne unsere Gedanken wären wir nichts und ohne Überlebenssinn.

20.12.15 20:49, kommentieren